Service-Hotline: 02721 6006-0

Sommerekzem

Beim Sommerekzem handelt sich um eine allergische Hautreaktion bei Pferden auf den Speichel von Mücken. Das Sommerekzem kann auf eine Stoffwechselstörung zurückgeführt werden.

Die Haut des Pferdes, welches unter einem Sommerekzem leidet, wirkt an den betroffenen Stellen uneben und schuppig. Es bilden sich unter der Haut kleine Knoten von bis zu drei Zentimetern Durchmesser, die beim Aufbrechen kleine nässende bis eitrige Wunden entstehen lassen. Das Sommerekzem zeigt sich im Bereich von Rücken, Bauch, Mähne und Schweif. Die Pferde schubbern sich wegen des starken Juckreizes an Bäumen, Wänden, Zäunen. Die Allergie tritt daher vor allem im Sommer auf, wenn die auslösenden Mücken besonders aktiv sind. Je nach Witterung tritt das Sommerekzem von Frühjahr bis zum Herbst auf. Die Pferde werden jedes Jahr aufs Neue befallen.

Wie kann man sich aus alternativmedizinischer Sicht dem Thema Sommerekzem nähern? 

Die praktische Anwendung: Rayonex beschäftigt sich bereits seit 30 Jahren mit der Bioresonanz nach Paul Schmidt. Anfangs erst im humanmedizinischen Bereich, dann aber auch in der Veterinärmedizin. Konkret versucht das Verfahren mit Bioresonanzgeräten über die Applizierung von Frequenzen und Frequenzspektren die Eigenregulationen des Tieres wieder herzustellen. Da Fehlregulationen und Erkrankungen oftmals die Folge von allergischen Reaktionen sind, spielt natürlich auch das Sommerekzem eine große Rolle.

Im Rayocomp PS 10 (portables Bioresonanzgerät nach Paul Schmidt) steht mit der Software M11 das veterinärmedizinische Modul der Bioresonanz nach Paul Schmidt zur Verfügung, welches auch auf das Sommerekzem eingeht. Im Bezug auf ein Sommerekzem lohnt es sich deshalb, den Einsatz der Bioresonanz nach Paul Schmidt zu erwägen.

Tipp: Zur Bioresonanz nach Paul Schmidt ist ein Standardwerk von Dietmar Heimes mit über 500 Seiten erhältlich, in dem auch ausführlich auf die Alternativmedizin eingegangen wird. Das Buch zur Bioresonanz nach Paul Schmidt ist z. B. erhältlich im Spurbuchverlag oder bei Amazon.

Nach oben