Service-Hotline: 02721 6006-0

Entschlackungskur

Während einer Entschlackungskur werden Giftstoffe,  die sich über die Zeit im Körper ansammeln, gelöst und ausgeschieden. Man befreit den Körper von unnötigem Ballast. Anschließend fühlt man sich wohler und vitaler. Man kann seinen Körper auf unterschiedliche Weise entschlacken. Entschlackungskuren sind meist Fastenkuren. Die Ernährung wird umgestellt, z. B. auf eine darmschonende Kost. Teilweise wird während einer Fastenkur vollständig auf feste Nahrung verzichtet. Im Rahmen einer Entschlackungskur sollte es jedoch nicht an essentiellen Nährstoffen mangeln. Von wesentlicher Bedeutung sind basische Mineralstoffe. Sie können  frei werdende Säuren neutralisieren und binden. Um den Stoffwechsel aufrecht zu halten sollten genügend Spurenelemente und Vitamine zugeführt werden. Zudem unterstützen basische Bäder eine Entschlackungskur. Sie optimieren die Ausscheidung gelöster Schlacken über die Haut.

Die praktische Anwendung: Die Rayonex-Nährstoffkur, ein einmonatiges Kurpaket, beinhaltet optimal aufeinander abgestimmte Nährstoffprodukte, die Entschlackungskuren unterstützen können.

Von ganz besonderer Bedeutung ist der Einsatz verschiedener Pflanzen während einer Entschlackungskur. Die in Pflanzen enthaltenen Chlorophylle können Giftstoffe binden. Das Produkt Aethsyna Phyto ECM besteht aus vielen verschiedenen fein vermahlenen Pflanzen und kann eine Entschlackungskur optimieren.

Weiterführende Informationen erhalten Sie z.B. hier.

Eine Entschlackungskur  wird in vielen Bereichen der Alternativmedizin angewendet. So auch im ursachenorientierten Behandlungsansatz der Bioresonanz nach Paul Schmidt.

Tipp: Zur Bioresonanz nach Paul Schmidt ist ein Standardwerk von Dietmar Heimes mit über 500 Seiten erhältlich, in dem auch ausführlich auf die Alternativmedizin eingegangen wird. Das Buch zur Bioresonanz nach Paul Schmidt ist z. B. erhältlich im Spurbuchverlag oder bei Amazon.

Nach oben